Linux Bootloader auf Acer Notebooks (Intel with Optane)

Speziell auf einigen günstigen Acer Notebooks lässt sich Linux zwar installieren, jedoch kann danach nicht von der Platte gebootet werden. Eine Windows Installation läuft hingegen ohne jedes Murren …
In diesen Fällen lohnt ein Blick ins BIOS (F2 beim Systemstart). Wenn sich hier im “Information”-Bildschirm beim Punkt “SATA Mode”  der Eintrag “Intel with Optane” eingestellt findet, ist der Knackpunkt meist schon gefunden.
Der Haken: Das scheint sich nirgends umstellen zu lassen.
Lösung: In den Bildschirm “Main” wechseln und “Strg +S” drücken. Nun erscheint der versteckte Menüpunkt “SATA Mode” und man kann auf “AHCI” umstellen.
Im “Boot” bleibt “Boot Mode auf “UEFI”, jedoch kann “Secure Boot” auf  “Disabled” gesetzt werden.
Weiter zu “Exit” und “Exit saving changes”. Nun lässt sich Linux samt Bootloader problemlos installieren.

Disclaimer: Bei mir war es ein Acer Aspire A315-54K, das ich zuvor auf BIOS-Version 1.05 gebracht hatte. Es mag sein, das die Einstellung in älteren Bios-Versionen nicht existiert.
Manche Einstellungen erscheinen auch erst, wenn unter “Security” ein “Supervisor Password” eingerichtet ist.
Ohne etwas experimentieren geht es möglicherweise nicht.

Bau des Administrations-Rechners

Für die Netzadministration verwende ich einen dedizierten Rechner, der alle benötigten Tools und Zugriffe bereit stellt. Genau wegen dieser weitreichenden Zugriffsmöglichkeiten und-rechte verwende ich den Rechner auch nicht anderweitig.
Der Rechner hat ausser einer schnellen Netzwerkkarte auch keinerlei Besonderheiten. Um das System kostengünstig und dennoch performant zu bauen greife ich auf einen Ryzen 2400G (4Cores / 8 Threads) und ein B450 Motherboard zurück. Da die Prozessorgrafik stark von schnellem RAM profitiert, habe ich 2x 8GByte GSkill Aegis 3000MHz RAM eingebaut.
Zur Datenspeicherung verwende ich eine M.2 NVMe SSD WD Black SN750 mit 512GB., die mit einer Crucial MX500 mit 480GB komplettiert wird.
Das Netzteil ist ein beQuiet System Power 9 400W. Als Gehäuse habe ich ein Fractal Design Focus G ausgewählt.

Continue reading “Bau des Administrations-Rechners”