M33 – die Dreiecks-Galaxis

Aufsuchkarte M33

Diese Galaxis befindet sich zwischen den Sternbildern Andromeda und Dreieck. Obwohl sie in guten Nächten an dunklen Standorten mit bloßem Auge erkennnbar ist, steht sie häufig im Schatten des Andromeda-Nebels.
Sie ist etwa 2,9 Mio Lichtjahre entfernt und gehört neben der Andromeda-Galaxis und unserer eigenen Milchstraße zur lokalen Galaxiengruppe deren drittgrößtes Mitglied sie ist.
Giovanni Batista Hodierna entdeckte sie 1654, Charles Messier unabhängig davon 1764 erneut und katalogisierte sie als M33.

M33 kann an guten Standorten in dunklen Nächten mit blossem Auge gesehen werden, jedoch ist ein Feldstecher zu Beobachtung am besten geeignet.
Ihre Gesamthelligkeit von 5,7m ist auf eine Fläche von ca 70×45 Bogenminuten verteilt (fast 4 Vollmonddurchmesser)daher ist die  Flächenhelligkeit nur sehr gering.

Die Galaxis enthält viele auffällige Sternentstehungsgebiete, die sogar eigene NGC-Nummern erhalten haben. Interessanterweise wurde in M33 noch nie eine Supernova beobachtet, jedoch mehrere SN-Überreste entdeckt.

 

M33 - the Triangulum Galaxy
M33, die Dreiecksgalaxis

Dieses Bild von M33 entstand am 15.10.2021 bei viel Mondlicht

  • Optik: TS Photoline Apo 115/805 mit 0,67-Reduucer
  • Kamera: ZWO ASI294MC-Pro mit ZWO UV-/IR-Cut Filter
  • Stacking und Bearbeitung mit PixInsight